So lebst Du Dein Leben komplett vom Bett aus - Setisfaction

Gehst Du ungern raus? Bist Du gerne alleine zu Hause und brauchst Deine Ruhe?

Dann bist Du nicht allein. Auch ich entspanne gerne zuhause. Am liebsten verbringe ich meinen Alltag komplett im Bett. Aufstehen ist viel zu anstrengend, vor allem morgens.

funny-monday-morning-wake-up-picture

Durch das Internet war es noch nie so einfach ein Leben komplett von zu Hause aus zu führen. Mittlerweile ist alles über das Internet möglich: Studieren, Arbeiten, das Bestellen von Lebensmitteln und Dienstleistungen, etc.

Im heutigen Beitrag bekommst Du einen Plan, wie Du es schaffst ein Leben entweder teilweise oder ganz von zu Hause oder gleich vom Bett aus zu führen.

1. Studieren von zu Hause

Lange vorbei sind die Zeiten, in denen Du immer in die Uni gehen musstest.

Lange vorbei sind die Zeiten, in denen Du immer in die Uni gehen musstest. (c) Univesität Salzburg

Lange sind die Zeiten vorbei, in denen Du täglich zur Uni fahren musstest, damit Du bloß keine Vorlesung verpasst. Heutzutage ist es mit Fernstudium und virtueller Uni einfacher denn je, ein Studium von zu Hause durchzuführen.

Am Anfang noch als berufsbegleitende Studiengänge gedacht, hat sich das Fernstudium zu einem regelrechten Volksstudium entwickelt. Alle sind dabei: Hausfrauen, Arbeitstätige, Faulpelze und Leute, die in einer weit von der Uni entfernten Stadt wohnen.

Bis auf wenige Präsenztage brauchst Du Deine Wohnung gar nicht zu verlassen. Die Vorlesungen guckst Du Dir per Video-Stream an, das Vorlesungsmaterial druckst Du Dir aus oder schaust es Dir per PDF an und Fragen stellst Du dem Professor oder Assistenten telefonisch bzw. via E-Mail.

War das überzeugend genug? Wenn Du jetzt gleich Lust bekommen hast ein Fernstudium durchzuführen, habe ich hier eine einige Fernunis in Deutschland für Dich zusammengesucht:

Diese Seite bietet Dir eine Übersicht über Fernunis in Deutschland.

2. Arbeiten von zu Hause

Auch Geld verdienen geht mittlerweile problemlos von zu Hause. Die traditionellen Hausberufe sind zum Beispiel Autoren oder Makler. Über das Internet hat sich das aber auf deutlich ausgeweitet.

Vor allem durch Vermittlungsplattformen ist es heute so einfach wie nie zuvor Aufträge über das Internet zu bearbeiten. Das eignet sich vor allem für Berufe, die über den Computer erledigt werden können. Dazu gehören Informatiker, Grafikdesigner, Marketing-Spezialisten.

Ebenfalls lassen sich viele Berater- und Coaching-Tätigkeiten problemlos über das Internet oder über das Telefon erledigen.

Hier sind Plattformen, um Deine Dienstleistungen anzubieten:

Hast Du irgendwelche Erfahrungen oder Informationen für die sich viele Menschen interessieren? Dann kannst Du auch ein Informationsunternehmen starten. Über einen Blog machst Du auf Dich aufmerksam und verkaufst dann Online-Seminare, Webinare, E-Books, etc. bei denen Du Deine Informationen weitergibst. Hol Dir dafür einfach Webspace (z. B. bei Strato) und eine Blogging-Software (z. B. WordPress). Alle weiteren Informationen, wie Du Dein Business Online aufbaust bekommst Du z. B. auf dem Affenblog. YouTube bietet Dir zu allem super Einführungsvideos und schon kann das Geld verdienen beginnen: Online und von zu Hause aus.

3. Produkte bestellen von zu Hause

Online Einkaufen war noch nie einfacher und so entspannt wie heute.

Online Einkaufen war noch nie einfacher und so entspannt wie heute. (c) Tim Reckmann

Um Dir etwas zu kaufen, ist es lange nicht mehr notwendig das Haus zu verlassen. Mit Amazon ging der Aufstieg des e-Commerce los und ist nicht mehr aufzuhalten. Es gibt mittlerweile so gut wie alles online.

Zudem gibt es eine überwältigende Anzahl an Online-Shops, die sich auf alle möglichen Produktkategorien spezialisiert haben. Es gibt nichts was Du nicht online kaufen kannst. Auch Produkte aus China kannst Du online bestellen (z. B. mit Alibaba) und Dir direkt ins Haus liefern lassen.

Wenn Du zu bequem bist verschiedene Produkte selbst zusammenstellen, dann gibt es vollständige Sets auf setisfaction.de. So hast Du z. B. für Deinen Urlaub alle Hygieneutensilien in einem Kulturbeutel und musst nicht extra zu einem Drogeriemarkt laufen. Du brauchst z. B. ein Geschenk, hast aber keine Lust oder schier keine Zeit Dir eins zusammenzusuchen? Auch hier hilft Setisfaction.

4. Essen nach Hause liefern lassen

Du brauchst nicht aus dem Hause zu gehen, um Essen zu kaufen. Du kannst Dir Lebensmittel direkt nach Hause liefern, z. B. mit Rewe Lieferservice.

Du hast keine Lust zu kochen? Lass Dir direkt leckere Gerichte nach Hause liefern, dann kannst Du auch aufs Kochen verzichten, z. B. mit Lieferheld oder Lieferando. Dabei sind die Zeiten, in denen Du Dir nur Pizza liefern lassen konntest lange vorbei. Was wünschst Du Dir? Sushi, Döner, Schnitzel, Nudeln, Salat? Egal was Du willst, alles kannst Du Dir liefern lassen. Lange warten musst Du nicht, die meisten Lieferdienste sind in weniger als einer Stunde da. In der Woche sogar noch schneller. Auch gibt es in fast jeder Stadt den Service „Essen auf Rädern“, dort gibt es gute Küche, die direkt und warm vor Deine Tür gestellt wird. Und wenn Du zu bequem bist an die Tür zu gehen, dann übergibst Du der Firma einen Zweitschlüssel und sie servieren es Dir gleich in der Küche.

5. Fehlt noch was? Gibt es online!

Was fehlt Dir jetzt noch? Vielleicht Möbel? Gibt es online, z. B. unter Home24 oder Roller.

Du möchtest eine Fremdsprache lernen und suchst nach dem Material? Gibt es z. B. unter den Fremdsprachensets.

Lust auf einen Cocktail? Dafür müsstest Du ja das Haus verlassen und in eine Bar gehen, oder? Absolut nicht notwendig. Dafür gibt es ja die Cocktailsets. Außerdem kannst Du mit einem solchen Set gleich zu Deiner nächsten Hausparty einladen – Du willst ja nicht extra rausgehen in die Disko.

Alles was Du Dir vorstellen kannst, wirst Du online kaufen können. Und noch etwas, sogar die Dinge, die Du in Deiner Stadt nicht finden kannst oder die von einem Laden bestellt werden müssen, kannst Du Dir ganz bequem von zu Hause bestellen und nach Hause liefern lassen.

1

Du hast keine Lust Dir verschiedene Produkte zusammenzusuchen und bist auf der Suche nach Sets? Setisfaction hat die Lösung für Dich parat!

6. Dienstleistungen nach Hause bestellen lassen

Es gibt was zu Hause zu tun? Reparieren, putzen oder etwas aufbauen? Du willst Deine Post verschicken? Auch dafür findest Du einen passenden Dienstleister im Internet. Du denkst Du kannst nur einen Schlüsseldienst im Internet finden? Weit gefehlt!

Du kannst Dir auch jegliche Dienstleistung über das Internet nach Hause bestellen. Egal ob Installateur oder Putzkraft (Helpling und Book-a-Tiger). Mit einer einfachen Google-Suche sogar einen persönlichen Butler. Nicht überzeugt? Bald kommt Operator, dieser Dienst findet für Dich was Du suchst. Einfach eine Nachricht über die App schicken.

Es gibt eine Aufgabe auf die Du keine Lust hast? Google mal diese Aufgabe. Mit Sicherheit gibt es bereits einen Dienstleister, der das erfüllt und den Du auch zu Dir nach Hause bestellen kannst.

Fazit

Jetzt brauchst Du nur noch eine/n Empfangsdame/-herren, der/die Deine ganzen Pakete annimmt und sie Dir ins Bett bringt. Natürlich packt er oder sie das die Pakete vorher aus, denn selbst auspacken wäre zu anstrengend. Dann schaffst Du das ultimative Leben aus dem Bett.

Die Zeiten bei denen die Fantasie weit über das Mögliche hinweg ging, sind lange vorbei. Heute ist vieles möglich, was sich manche gar nicht vorstellen können und wo die Fantasie gar nicht ausreicht. Du kannst es Dir vorstellen? Und wenn nicht, kannst Du es trotzdem im Internet finden. Wenn Dir der genaue Begriff Deines Wunsches nicht sofort in den Sinn kommt, dann einfach umschreiben, was Du suchst. Google ist intelligent, es findet meist das, was Du suchst.

Es war noch nie so einfach sein Leben von zu Hause aus zu leben. Du brauchst theoretisch Dein Haus gar nicht mehr verlassen und kannst alles von zu Hause über das Internet erledigen.

Was sind Deine Tricks, um das Bett nicht zu verlassen?


Kommentar schreiben


Ein Kommentar

Hallo
Ein ganz toller Beitrag sehr interessant
Das leben kann ganz bequem sein so das mann nicht mal raus aus dem Haus muss und so werden wir immer dicker und dicker